Ilona Schmidt:
Skulptur "We belong together" (2019)
Ilona Schmidt:
Skulptur "We belong together" (2019)

Kurzinfo

Keramik, Lehm/Ton | Weitere Veredelung | Format 22 x 20 x 10 cm (H/B/T) | Gewicht 3,5 kg | signiertes Echtheitszertifikat

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Lieferzeit: In ca. 2 Wochen

Skulptur "We belong together" (2019)
Ilona Schmidt: Skulptur "We belong together" (2019)

Detailbeschreibung

Skulptur "We belong together" (2019)

We belong together Figurenpaar, modelliert aus Steinzeugmasse, mit Engoben und Patina nach dem Brand behandelt. Die eine Figur 22 x 10 x10, die andere 17 x 10 x 10 Steinzeugmasse ist ganz grob schamottierter Ton, der nach dem Brand eine steinähnliche Oberfläche ausweist und sehr stabil ist. Entstehungsprozess meiner Skulpturen Ich bearbeite den Ton, indem ich der Eigenschaft des Materials nachgehe. Ich lasse bewußt Risse stehen, oder reiße ihn im lederhartenZustand wieder auf. Die erdigen Strukturen des Tons lasse ich sichtbar in meine Arbeiten einfließen.Dabei stelle ich immer wieder fest, wie der Ton in sich arbeitetund welche Strukturen er hervorbringt, vor allem bei Einsatz großer Hitze. Es ist mir wichtig, dass der Arbeitsprozess sichtbar bleibt.

Über Ilona Schmidt

Ich lebe und arbeite in Hamburg. Seit 2007 freie künstlerische Studien in Malerei und Bildhauerei Seit 2011 zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland Seit 2013 Mitglied im Bundesverband bildender Künstler/ Landesverband Schleswig Holstein Werke in privaten Sammlungen in Argentinien, Kanada, Europa und Vereinigte Staaten Vertreten in der Kunstsammlung Tempowerk Hamburg In meinen Bildern verflechten sich Acryl und Ölpastell in einem leidenschaftlichen Reigen des Expressionismus.
Es sprudelt über vor Emotionen und vibrierender Energie. Jeder Strich ist ein Echo meiner Gefühle, ein Tanz zwischen Realität und Fantasie. Die Bilder vereinen naiv-figurative Darstellungen mit kräftigen Farben und spontanen Linien, die zusammen eine fesselnde Komposition ergeben. Es sind Fenster in eine Welt voller Gefühle, Träume und Poesie – es soll den Betrachter herausfordern. In meinen Plastiken verbinde ich Steinzeugmasse oder Ton und Kaltfarben. Die rohe und ungezähmte Energie des Materials umarmt die menschliche Anmut als auch unsere Imperfektion.
Empfehlungen